Solus - Reise in die Vergangenheit

Acht Jahre sind seit der ›Nacht der drei Monde‹ vergangen. Yuro und Solus leben inzwischen in Arimano. Seit der Geburt seines Sohnes jedoch quälen Solus Alpträume, die ihn auch bei Tag immer wieder der Realität entziehen. Liegen diese Begebenheiten in Solus’ Vergangenheit begründet? Mit einem gewagten Unternehmen setzt Yuro alles daran, seinen Freund vor dem Wahnsinn zu retten. Eine geistige Rückführung, an der auch Oman und Zelut beteiligt sind, deckt vieles auf, was unwiederbringlich verloren schien. Erinnerungen und Gegenwart verschmelzen …

Aber auch an Yuro geht die Séance nicht spurlos vorüber. Die Energien, die er entfesselt hat, fordern ihren Tribut.

Fantasy-Roman
Taschenbuch (ISBN: 978-3-944935-40-9)
(Verlag: Titus Verlag)
273 Seiten
Preis: 11,90€
E-Book: 3,99€

Deutsche Nationalbibliothek: http://d-nb.info/1068795247

Leseprobe

 

Glossar

Ein Buch, das eigentlich gar nicht vorgesehen war - so könnte man dieses Werk wohl am Treffendsten beschreiben. Es war nicht geplant, eine »Innis-Reihe« zu schreiben, und für mich war die Handlung auch abgeschlossen ... wenn nicht meine Freundin Nicole an mich herangetreten wäre. »Mir gefällt Solus besser als Yuro«, klärte sie mich unverfroren auf. »Kannst du mir nicht zu dem noch ein bisschen was schreiben?«

Kurzgeschichte, dachte ich, und suchte nach einem Ansatzpunkt. Er war nicht allzu schwer zu finden, ist doch im »Savant« eindeutig benannt, dass Solus sich nicht an die ersten sieben Jahre seines Lebens erinnert. Was also lag näher, als diese zu rekonstruieren? Nur - mit ein paar Seiten ließen sich die vielen Ideen, die aus dieser Überlegung hervorgingen, keineswegs abtun, und so entstand - unbeabsichtigt - plötzlich DOCH noch ein »Innis« - Buch.